Startseite | Kontakt | Impressum

Vereinbarungen & Konsequenzen

Haben Sie klare Regeln des Umgangs oder des Verhaltens und haben diese Regeln Konsequenzen, dann können Ihre Kinder lernen die Verantwortung für ihr eigenes Verhalten zu übernehmen.

Häufig fällt uns Eltern in der entsprechenden Situation keine angemessene Konsequenz ein. Daher überlegen Sie sich in einer ruhigen Minute, wie möglich Konsequenzen gestaltet sein können.
Was bedeutet "konsequent" sein?

Interview mit Joachim E. Lask
Thema: Konsequenzen in der Erziehung
>>> MP3 zum anhören [9.504 KB]

Einerseits sollten Eltern sofort auf angemessenes Verhalten reagieren, insbesondere dann, wenn das Kind sich an Vereinbarungen gehalten hat oder ein neues Verhalten erfolgreich ausgeführt hat. Konsequent sein heißt hier: mein Kind "beim guten Tun erwischen" und es dafür wertschätzen.
Andererseits bedeutet konsequentes Verhalten der Eltern, konstant und sofort auf unangemessenes Verhalten zu reagieren. Dies gilt für jeden Fall. Dabei geht es nicht darum, dass ein Kind eine Strafe im Sinne von "abbüßen" erhält, sondern das Kind soll durch sein Fehlverhalten keinen Vorteil haben und statt dessen die Folgen seines Handelns erkennen.
Achten Sie darauf, dass Sie Konsequenzen nicht androhen, sondern dass Kinder lernen, auf Aufforderungen zu reagieren.